Online Zocken ist gut für die Gesundheit

Du wirst von allen Ratgebern über die Vorteile von Online Casinos im Gegensatz zu herkömmlichen Spielhallen vollgequatscht, weil du nicht extra dorthin fahren musst, kein Geld verschwendest, usw. Du wirst aber wahrscheinlich zum ersten Mal etwas über ein Online Casino lesen, und im selben Atemzug etwas über die gesundheitlichen Vorteile, und doch gibt es sie. Die Regierungen der einzelnen Länder haben trotzdem nichts Besseres zu tun, diese Fakten unter den Tisch zu kehren, um Ihren Bürgern diesen Genuss nach Möglichkeit weiterhin vorenthalten zu können. Dabei ist das Glücksspiel nicht nur für die eigene Persönlichkeit Segen bringend, sondern auch für die ganze Gesellschaft. Du finderst außerdem alles Wichtige zu den Themen Boni & Sonderaktionen auf unserer Partnerseite Onlinecasinobonusse.com.

Regelmäßige Bingo- oder Spielautoamten Turniere beugen beispielsweise altersbedingte Vergesslichkeit wie Alzheimer vor. Verantwortungsvolles Glücksspiel ist ganz allgemein eine gute Unterhaltung, weil du im Gegensatz zum Fernsehen immer geistig aktiv bist, und auch dein Herz-Kreislauf System immer wieder einen neuen Schub bekommt. Studien, die Zocker mit Leuten verglichen, die noch kein Online Casino betreten haben, zeigen, dass Spieler im Großen und Ganzen wesentlich kontaktfreudiger sind, sich eher für die Nachbarschaft engagieren und allgemein williger für wohltätige Zwecke spenden. Das kann unter anderem daran liegen, dass du dein Casino erst einmal finden musst, bevor du dich amüsieren kannst. Dabei bist du auf die Hilfe von fremden Leuten angewiesen, da du ja schlecht einen Aushang an die Kirchentür nageln kannst, wer dir welches Online Casino empfehlen würde. Du bist auf die Ehrlichkeit und Hilfsbereitschaft Anderer angewiesen, und gibst diese Bereitschaft gerne an weitere Hilfesuchende weiter.

Die Gefahr beim Glücksspiel

Ja, es ist richtig, dass das Glücksspiel einen besonderen Kick bringt. Es gibt auch genügend Leute, die nicht wissen, wann sie aufhören sollen, und sich um Haus und Hof zocken. Rein statistisch gesehen sind weniger als 1 % aller Zocker mit Problemen beim Glücksspiel belastet. Das sind ungefähr so viele, wie die, die zwanghaft von Sex besessen sind und in jedem Puff von Flensburg bis Berchtesgaden mit Vornamen bekannt sind. Dennoch hat es noch keiner Schildkröte geschadet, das eine oder andere Stelldichein zu genießen.

Es besteht auch die Gefahr, dass du betrogen wirst. Allerdings kennen sich interessierte Zocker wesentlich besser mit sicheren Überweisungsmöglichkeiten und Verschlüsselungssystemen aus, als irgendein anderer Bürger der aber dennoch dieselben Transaktionen bei Internetkäufen, Ebay und so weiter durchführt. Diese Leute werden wesentlich öfter betrogen, als jemand, der genau weiß was er macht, und wovon er besser die Finger lassen soll. Wählst du dir darüber hinaus noch ein seriöses Online Casino wie z.B. das Golden Riviera, das Winner, das Euro Palace, das JackpotCity und so viele andere auch, kann dir prinzipiell nichts passieren. Sichere Online Casinos erkennst du daran, dass Sie von einer Kontrollbehörde lizenziert wurden, und womöglich ein oder mehrere Gütesiegel vorweisen können.

Die immer größer werdende Beliebtheit des Online Glücksspiels brachte die Online Casinos im letzten Jahrzehnt stark unter Beschuss. Wenn die Behörden allerdings aufgrund der dargelegten Gefahren das Online Zocken standhaft verbieten wollen, müssen sie es auch auf das Online Einkaufen, und alle anderen kostspieligen Aktivitäten wie Häuserbauen ausdehnen, da sich auch hier Menschen überschätzen und pleitegehen. Ferner ist auch diese Gefahr in Online Casinos weithin bekannt. Seriöse Online Casinos, wie im Betfair das Konzept des Green Gaming, haben Limits eingebaut, die du nach Lust und Laune setzen kannst, um deine Gelder im Zaum zu halten. Du kannst dir beispielsweise eine Höchstgrenze einrichten, wie viel du maximal an einem Tag, in einer Woche oder pro Monat verzocken möchtest. Ist diese Grenze erreicht, kannst du keine weiteren Einsätze mehr tätigen. Neugierig geworden? Lies weiter!